Traumfänger

Jetzt hatte ich doch das Bedürfnis, auf die Schnelle einen neuen Anhänger auszuprobieren. Auf die Schnelle war es dann zwar doch nicht, aber dafür was Anderes. Zu dem Anhänger namens "Dreamcatcher" aus der aktuellen B&B, von Regina Atkins entworfen, gehört zwar noch eine passend gefädelte Kette, aber die war mir dann doch ein wenig zu viel. Denn der Anhänger selber ist schon für sich ziemlich auffällig.

Was mich an diesem Anhänger reizte war weniger, dass mir dieser gleich auf den ersten Blick gefiel. Die Farben sprachen mich nicht wirklich an und irgendwie konnte ich damit erst mal gar nichts anfangen. Diesmal wollte ich mich jedoch einer neuen Herausforderung stellen, denn normalerweise fädele ich nach dem "Wow-Haben-Muss-Prinzip".

Es musste etwas sein, was zwar interessant aussieht, ich so aber nicht tragen würde. Und es sollte etwas aus einem aktuellen Magazin sein. Hmmm... in der Auswahl war einiges; an dem Traumfänger blieb ich hängen. Zudem stellte ich fest, dass ich von den notwendigen Materialien alles in den gewünschten Farben da hatte.




Wie man sieht ist der Anhänger ein wenig dunkel ausgefallen. Bei heller Kleidung und am Tag kommt das ganz gut. Abends schaut dieser allerdings fast komplett schwarz aus und die Details sind kaum zu erkennen. Dies habe ich zwar schon befürchtet, wollte es mit dem vorhandenen Material trotzdem versuchen und nicht wieder extra etwas bestellen.

Außerdem werde ich meine ganzen, noch aus meinen Anfängerzeiten vorhandenen, Wachsperlen nur noch für den privaten Gebrauch oder die Kinder verwenden. Auf den ersten Blick schauen sie ganz gut aus, aber von der Qualität her sind sie meilenweit entfernt von den Crystal Pearls von Swarovski. In absehbarer Zeit wird also doch wieder eine Bestellung raus gehen... ;-)

Der Anhänger sieht ziemlich simpel und schnell zu machen aus und ich muss sagen, alles war gut zu fädeln. Allerdings haben beide Teile jeweils eine Vor- und eine Rückseite und auf dem kleinen Teil oben ist noch ein extra Teil gefädelt, welches als quasi dritte Schicht mit dem kleinen Kristall oben drauf kommt. Somit ist man doch ein kleines Weilchen damit beschäftigt, bis es fertig ist.

Ganz unerwartet landete dieser Anhänger auf meiner Liste für Schmuckstücke, die ich nochmal, aber abgewandelt, machen möchte. Dann zudem noch mit Crystal Pearls statt der einfacheren Wachsperlen.
 

Kommentare