Meeresbrise und endlich Regen

Das Zebramuster hat es mir richtig angetan und zwischenzeitlich habe ich mehrere Varianten davon entworfen. Zudem schwirren mir noch ein paar Farbkombinationen im Kopf herum. Nach dem Limettenzebra (irgendwie wird das grüne Armband diesen Spitznamen nicht wirklich los ;-) ) wollte ich eigentlich mit schwarz/silber weiter machen. Als ich aber diese blau/weiße Kombination in meiner Hand hielt, war ich auf das fertige Armband sehr gespannt.



Ich wurde nicht enttäuscht. Vor allem von diesem perlmuttartigen Weiß bin ich fasziniert; auf dem Foto jedoch kommt dies leider nicht so richtig rüber. Jetzt ist die Variation in schwarz/silber dran und die ersten Reihen sind schon geperlt.

Apropos Variation: Ich habe mir fest vorgenommen, dass es von meinen Zebraarmbändern vorerst keine zwei identischen Armbänder geben soll. Entweder unterscheidet sich das Muster, oder die Farben. Oder vielleicht sogar beides? Momentan scheinen mir da die Ideen nicht aus zu gehen.

Wie im Titel bereits gesagt, regnet es endlich. Ich glaube, sowas sagen hauptsächlich nur Gartenbesitzer. Aber die Erde war schon dermaßen knochenhart und die Regentonnen bis auf den letzten Tropfen leer, sodass man sich wirklich nur noch Regen wünschen konnte. Mein Wunsch wurde erfüllt und jetzt soll ein kleines Gartenupdate folgen.

Von den Maibeeren haben wir diese Woche schon das eine oder andere Mal genascht. Ich befürchte jedoch, dass wir die lieber noch ein wenig reifen lassen sollten, denn manche davon waren noch ein wenig zu sauer. Wobei die auf dem Foto eindeutig noch nicht reif sind.


Während die eine Johannisbeere noch ordentlich blüht...


... hat die zweite Johannisbeere schon einige Früchte. Es war definitiv die richtige Entscheidung, zwei verschiedene Sorten zu pflanzen. So kann ich die Erntezeit ein wenig strecken.


Unserem Salat und dem Kohlrabi scheint es auch gut zu gehen.


Die Centaurea motana vom letzten Jahr haben sich prächtig entwickelt. Eine habe ich dieses Jahr schon umpflanzen müssen, wobei ich sie auch gleich geteilt habe. Die zweite zeigt sich in voller Pracht.


Und die erste Rose blüht auch schon. Leider habe ich von ihr das Namensschildchen verloren. Aber das finde ich schon wieder.


Natürlich sollen meine Mädels auch Spaß im Garten haben. Wir haben die letzten Tage ein Gartentipi aus Bambusstäben gemacht und ein paar Kletterpflanzen dafür ausgesät, die dann an den Stäben hochranken sollen. Dann haben wir noch das Spielhaus aufgebaut. Zwar haben wir davon beim Umzug die Schrauben verloren und irendwie scheint man diese nirgends extra beziehen zu können. Aber es sagt ja niemand, dass man das Haus nicht auch "kleben" kann ;-) Und dann musste da natürlich noch ein schöner Blumenkasten hin. Jetzt ist es endlich bezugfertig :-D


Viele Gartenupdates wird es in Zukunft leider nicht mehr geben. Dazu fehlt mir einfach die Zeit, wenn ich mich weiter auf den Schmuck und Selbstgemachtes konzentrieren möchte. Dafür mache ich zwar nicht weniger im Garten, aber dies sollte ja auch kein Gartenblog werden ;-)

Kommentare