Noch kein Blütenmeer....

... aber es wird langsam. Anfangen möchte ich mit der Staudenecke. Denn da tut sich peu à peu was und es kamen auch noch ein paar Pflänzchen hinzu.


Wir waren bei den Taglilientagen meiner Lieblingsgärtnerei, wo ich ein paar neue Pflänzchen ergattert habe. Die Taglilienwiese blühte sehr beeindruckend und meine Wunschliste wurde somit endlos lang. Wer braucht bei so einer Blütenpracht schon Gemüse im Garten?! Und deutlich pflegeleichter sind sie auch noch. Neben einem nichtblühenden Taglilien-Ü-Ei gönnte ich mir noch die wunderschöne "Rotes Rathaus". Ich habe keinen blassen Schimmer, wie man auf die Idee so eines Namens kommt. Aber die Blüte ist traumhaft.


Völlig ungeplant landeten noch zwei Monarden, ein Phlox-Ü-Ei und ein Rittersporn im Einkaufskorb. Weitere Taglilien werden vielleicht im September folgen, wenn die Staudengärtnerei die Pflanzen der Taglilienwiese zum Verkauf anbietet.

Monarda fistulosa 'Gardenview Scarlet'



Monarda fistulosa 'Beauty of Cobham'

 

Rittersporn 'Blue Lace'


Natürlich hat sich bei meinem "alten" Bestand auch einiges getan. Anfangen möchte ich mit den Rosen. Obwohl die Wildrosen ordentlich gegen Blattläuse kämpfen müssen, entwickeln sie sich recht gut. Die ersten Blüten blühen, eine Hagebutte ist schon zu sehen und einige Neutriebe.



Mary Rose blüht auch wunderschön. Der Duft ist meiner Ansicht nach jedoch ein wenig gewöhnungsbedürftig herb.



Eine Sonnenblume blüht auch endlich. So schlicht sie auch ist, ich finde sie wunderschön.


Richtige Farbpunkte bilden die Ringelblumen. Hier ein Beispiel.


Auch die bereits gepflanzten Taglilien haben mit dem Blühen angefangen. Allen voran meine langjährige Arctic Snow, die mich dieses Jahr mit sieben Blütentrieben erfreut.


Die kleine Pardon Me, die ich mir vor ein paar Wochen kaufte, blüht nun auch. Eine sehr schöne kleine Hybride.


Tja, und dann noch die Dahlien. Die haben auch los gelegt. Erst mal die dunkle Arabian Night. Auf die war ich sehr gespannt. Ich finde sie klasse, auch wenn die Blüte meiner Ansicht nach größer sein dürfte.


Nun die Dahlien, die ich günstig "in Tüten" bekam. Pro Stück kam ich da auf etwas über 1€. Was derzeit dabei raus kommt kann nicht als hässlich bezeichnet werden ;-)




Fast hätte ich ein paar Stauden vergessen. Erst mal die schöne Knospe des Sonnenhuts.


Dann noch der Phlox meiner Großen. Dummerweise habe ich das Namensschildchen verlegt :-\


Und die Schmuckkörbchen blühen auch schon in allen Farben. Das dunkle Pink gefällt mir persönlich am Besten.


Auch wenn uns der Garten derzeit Arbeit macht, die wir aufgrund von Zeitmangel nicht gerade bräuchten. Aber ohne Garten kann ich es mir momentan nicht mehr vorstellen. Die Kinder haben viel Spaß, mein Mann ist viel am Fotografieren (unbedingt hier und hier vorbeischauen!) und ich komme etwas mehr aus den vier Wänden raus. Hätte mir das jemand vor einem Jahr prophezeit, hätte ich es nicht glauben können. Danke an die lieben Nachbarn, die uns diesen Garten vermittelt haben.


Kommentare