Die Gartensaison kann beginnen

Es kann los gehen. Vergangenen Donnerstag wurde vom Garteneigentümer unser Garten gefräst und heute haben wir auf dem Garten Festival in Freiburg unser diesjährig erstes Gemüse gekauft. Nein, nicht ganz. Vergangenes Wochenende waren wir beim Frühlingsfest der Staudengärtnerei Gräfin v. Zeppelin, wo ich schon einen Topf mit Mangold gekauft habe (neben diversen anderen Pflänzchen). Aber dieser soll auf dem Balkon für den schnellen Zugriff verbleiben.

In erster Linie kaufte ich heute Tomaten. Hauptsächlich verschiedene gelbe Tomatensorten, aber auch rote Cocktail- und dann noch grüne Tomaten. Ich bin jetzt schon gespannt, wie sich alles entwickeln wird. Dann kam noch marokkanische Minze hinzu und noch Blutampfer, dieser jedoch ebenfalls für den Balkon. Was ich sonst noch so schon für den Garten habe? Also, diverse Iris, Tränendes Herz (weiß), Echinacea, Rudbeckia, Taglilien, Schokominze, Petersilie, Schnittlauch und Salbei. Vielleicht habe ich noch was vergessen, aber dies sind alles Pflänzchen, die ich teilweise schon recht lange bei mir habe. Die werden sich im Garten sicherlich wohler fühlen, als auf dem Balkon.

Ansonsten gerate ich mit der Planung langsam in Panik, denn die Pflanzzeit beginnt für manches schon jetzt und was die Gartenplanung angeht ist's eigentlich schon 10 nach 12. Das Grundstück doch ein wenig groß (über den Daumen gerechnet ca. 200 qm). Darauf kommt zwar noch ein kleiner Gartenschuppen und 2/3 davon soll eine Schmetterlingswiese werden. ABER es bleibt noch immer genug für sonstige Blumen, Obst und Gemüse übrig. Obstbäume werden wir jedoch nicht pflanzen. Nur ein paar Beerenbüsche. Da werden sich meine bisher 8 Tomatensträucher erst mal recht verloren fühlen.....

Kommentare