Buchvorschlag

Eigentlich habe ich heute gar keine Zeit zum Bloggen. Es wird aber wieder mal Zeit für einen Eintrag, und da ich nicht wirklich zum DIY komme, ich aber gestern Abend ein Buch zu Ende gelesen habe (das widerspricht sich irgendwie), will ich mal auf die Schnelle dieses Buch hier vorstellen. Denn, ich denke, dass ich Dank dieses Buches mit Sicherheit noch ein paar Sachen mehr selber machen und/oder zumindest ausprobieren werde.

Es geht dabei um das Buch "Hab ich selbst gemacht: 365 Tag, 2 Hände, 66 Projekte" von Susanne Klingner. Eine Journalistin kommt auf die Idee, ein ganzes Jahr lang alles selber zu machen, was man selber machen kann und scheut dabei nicht einmal vor etwas merkwürdigen Projekten. Logisch, dass sie als Journalistin das Ganze auch noch schriflich fest hält - auch wenn sie bei 66 Projekten mit Sicherheit nicht alles selber gemacht hat, was man so alles machen könnte (verständlich, der Tag hat nur 24 Stunden und neben einem Job geht sowas nun mal nicht).



Da ich selber immer daran interessiert bin, so viel wie möglich selber zu machen, war natürlich klar, dass ich das Buch lesen musste. Da es zudem noch recht interessant und amüsant geschrieben ist, war ich auch ziemlich zügig durch. Aufgrund einiger Tipps, Rezepte und Internetadressen, werde ich das Büchlein sicherlich noch das eine oder andere Mal in die Hand nehmen. Und vielleicht sogar nochmal lesen - denn, es motiviert auch ein wenig zum DIY.

Kommentare